Ausschreibungs-ID: fb20-0207-koord-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
09.10.2022

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
30.06.2025

Img

Umfang:
Teilzeit (50 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Medizin, Comprehensive Biobank Marburg (CBBMR), Leitung: Prof. Dr. Dr. Petra Ina Pfefferle, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2025, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Wissenschaftliche*r Projektkoordinator*in (Postdoc)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre
  • Koordination der in der Biobank betreuten Projekte. Sie fungieren als Ansprechperson für die Projektteams und koordinieren die Zusammenarbeit mit den Kliniken des Universitätsklinikums und den wissenschaftlichen Instituten des Fachbereichs sowie mit externen Partnern
  • Planung und Implementierung von maßgeschneiderten Projektbiobanken. Sie beraten neue Nutzer*innen der Biobank in der projektgenauen Entwicklung von Bioprobensammlungen.
  • Unterstützung der Biobankleitung bei der Antragstellung, Mittelverwaltung und dem Berichtswesen bei Drittmittelgebern sowie Präsentation von Biobankprojekten auf nationalen und internationalen Tagungen
  • Entwicklung von neuen Methoden und Workflows u. a. zur Mikrobiomanalyse. Sie planen und implementieren neue präanalytische QM-gesicherte Verfahren zur Bereitstellung von analysegerechten Matrices

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (z. B. Vorbereitung auf eine nachfolgende Qualifikationsphase). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) mit Promotion 
  • Expertise im Bereich der biomedizinischen Forschung und im Umgang mit biologischen Probenmaterial 
  • Erfahrung in der wissenschaftlichen Antragstellung und im wissenschaftlichen Projektmanagement 
  • Sie arbeiten strukturiert, sind  kommunikativ mit einer hohen sozialen Kompetenz 
  • Sie sind teamnorientiert und verfügen über sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse

Durch Ihre Aufgaben bzw. organisatorische Zuordnung besteht Kontakt zur Patient*innen-Versorgung. Daher wird für die Besetzung der Stelle der Nachweis einer Immunisierung gegen COVID-19 und Masern gemäß IfSG vorausgesetzt.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Dr. Petra Ina Pfefferle
Image

+49 6421-58 63884

Image

petraina.pfefferle@uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 09.10.2022 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID an die Leitung der Marburger Biobank CBBMR, Prof. Dr. Dr. Petra Ina Pfefferle, Baldingerstr., 35043 Marburg oder in einer PDF-Datei an petraina.pfefferle@uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht