Ausschreibungs-ID: UV-0065-dezIII-ref-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
17.07.2022

Img

Entgeltgruppe:
bis E 13 TV-H

Img

Befristung:
bis 31.12.2023

Img

Umfang:
Teilzeit 75 %

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet exzellente Lehre für rund 22.000 Studierende. Mit Forschung in der Breite der Wissenschaft stellt sie sich den wichtigen Themen unserer Zeit.

Im Rahmen des vom Land Hessen geförderten Digitalspakts-Projekts "Datenbankbasierte Unterstützung von Steuerungs- und Strategieentwicklungsprozessen: Synergien systematisch nutzen (Data Warehouse & Business Intelligence)“ werden an der Philipps-Universität Marburg die im Einsatz befindlichen datenbasierten Systeme für das akademische Controlling inhaltlich und technisch aus- und aufgebaut, um die von der Hochschulleitung und der Leitungsebene der Fachbereiche zur Unterstützung von Steuerungs- und Strategieentscheidungen genutzten Daten zu optimieren und zu digitalisieren.

In der Universitätsverwaltung, Dezernat III Studium und Lehre – Referat Qualitätssicherung in Studiengängen, ist im Rahmen des o. g. Projekts zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 31.12.2023 eine Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Projektreferent*in für digitale Kennzahlen Studium und Lehre

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehören die Konzeption, Entwicklung und Dokumentation eines digitalisierten Kennzahlensets für Studium und Lehre im Rahmen einer Data Warehouse/Business Intelligence-Lösung. Dazu zählen die Entwicklung von notwendigen Schnittstellen (zu anderen Campus-Managementsystemen), die Weiterentwicklung bestehender Lösungen, die Entwicklung einer BI/ eines Dashboards zur Visualisierung der wichtigsten Kennzahlen für steuerungsrelevante Personen sowie des Prozesses zur Dateneingabe, -pflege und -export. Die Kommunikation mit anderen Projektbeteiligten, Nutzer*innen-Schulung und die Erstellung einer Projektdokumentation sind darin eingeschlossene Aufgaben. Die Universität erwartet von ihren Beschäftigten die Bereitschaft und Fähigkeit sich ggf. in andere Aufgabenfelder einzuarbeiten und sie zu übernehmen.

Profil:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar). Teamfähigkeit, Zielorientierung und ein tiefergehendes Verständnis von Datenstrukturen sind ebenso zwingend erforderlich wie ein selbstverständlicher Umgang mit großen Datenmengen und Datenauswertungstools wie Microsoft Excel und Access. Erwartet werden eine strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise, die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zeitadäquat und adressatengerecht aufzubereiten sowie Kenntnisse im Aufbau von relationalen Datenbanken (SQL). Von Vorteil sind Erfahrungen mit Campusmanagementsystemen und den Studiengangsstrukturen an Hochschulen sowie Programmierkenntnisse.

Kontakt

Herr Hofmann
Image

+49 6421 28-22111

Image

florian.hofmann@verwaltung.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 17.07.2022 über u. s. Button.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung