Ausschreibungs-ID: ZE-0095-hrz-devops-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
04.09.2022

Img

Entgeltgruppe:
bis E 13 TV-H

Img

Befristung:
bis 31.12.2024

Img

Umfang:
Vollzeit

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet exzellente Lehre für rund 22.000 Studierende. Mit Forschung in der Breite der Wissenschaft stellt sie sich den wichtigen Themen unserer Zeit.

Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet zunächst bis 31.12.2024 eine Vollzeitstelle als

DevOps-Spezialist*in

zu besetzen. Das Präsidium strebt grundsätzlich an, befristete DV-Beschäftigungsverhältnisse in Dauerbeschäftigungen zu überführen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Das HRZ ist der zentrale IT-Dienstleister der Universität. Wir bieten moderne IT-Lösungen, um Studierende und Mitarbeiter*innen für Lehre und Forschung mit einer robusten und leistungsstarken IT-Infrastruktur und effizienten IT-Werkzeugen optimal zu unterstützen.

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehören Konzeptionierung, Entwicklung, Aufbau und Administration der Systeme, welche den souveränen digitalen Arbeitsplatz (Hessischer Digitalpakt Hochschule) bereitstellen werden. Darüber hinaus werden Sie die Vernetzung mit anderen Diensten vorantreiben und deren Einbindung in den souveränen digitalen Arbeitsplatz unterstützen.

Ihr Profil:

Vorausgesetzt werden ein mit gutem Ergebnis abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem MINT-Fach (Diplom, Master oder vergleichbar) sowie sehr gute Kenntnisse in der Entwicklung und dem Betrieb von IT-Architekturen im Open-Source-Umfeld unter UNIX/Linux. Erforderlich sind zudem grundlegende Erfahrungen in der Programmierung (insb. Web-Technologien) und in der Administration von (verteilten) relationalen Datenbanksystemen (bspw. Galera). Eingehende Erfahrungen in der Administration von Linux-Systemen und der sichere Umgang mit Versions- und automatisierten Konfigurations-Management sind notwendig. Erwartet werden ein sicherer Umgang mit IT-Systemen, die Fähigkeit, sich schnell in unbekannte Systeme und Softwareprodukte einzuarbeiten, sowie die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge systematisch zu erfassen, verständlich zu vermitteln und strukturell in IT-Lösungen abzubilden. Erforderlich sind zudem gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine hohe kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit und Eigenverantwortung. Erwünscht sind Erfahrungen im Betrieb von größeren Community-Cloud-Instanzen, in der Anbindung von Webdiensten an Shibboleth sowie im 3rd-Level-Support. Von Vorteil sind auch Erfahrungen im Bereich der Digitalität als Aspekt akademischen Lehrens und Lernens. Geboten wird die Arbeit in einem erfolgreichen interprofessionellen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre.

Kontakt für weitere Informationen

Herr Haymo Hinz
Image

+49 6421-28 23533

Image

hinz@hrz.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen bis zum 04.09.2022 unter Angabe der Kennziffer ZE-0095-hrz-devops-2022 in einer PDF-Datei an sekretariat@hrz.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht