Ausschreibungs-ID: fb19-0017-wmz-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
04.12.2022

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
3 Jahre

Img

Umfang:
Teilzeit (75 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Geographie, Arbeitsgruppe Umweltinformatik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf 3 Jahre, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, eine drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Data Analyst)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
 
Das Drittmittelprojekt „Tree-M“ beschäftigt sich mit Mechanismen der Resilienz und Umweltwirkung des Blattmikrobioms von Bäumen. Folgende drei zentrale Fragen sollen beantwortet werden: 1) Welchen Einfluss übt der Baum zusammen mit den Umweltbedingungen auf die dynamische Zusammensetzung und Funktion der bakteriellen Blatt-Mikrobiota auf verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen aus? 2) Welche bakteriellen Funktionen treiben die Konkurrenz um Kohlenstoff- und Stickstoff-Ressourcen im Lebensraum Blatt und welche molekularen Vorgänge bilden hierfür die mechanistische Basis? 3) Welchen Effekt haben diese bakteriellen Aktivitäten auf Nährstofftransformationen im System Blatt, auf das Blatt als Lebensraum und Ressource für andere Organismen sowie auf die Gesundheit und Entwicklung des Blatts und des Baums?
 
Dementstprechend müssen im Rahmen des Projekts unterschiedliche experimentelle Daten und Metadaten entlang von räumlichen und zeitlichen Skalen erhoben, zusammengeführt und analysiert werden.
 
Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Ihre Aufgaben:

  • Zusammenführung der umfangreichen Datensätze von Tree-M in einer gemeinsamen Forschungsdatenmanagement-Plattform
  • Sicherstellung der Abdeckung des Bedarfs der Plattform an Daten- und Metadatenbeschreibung, Dateninteroperabilität und Analyse speziell für das Tree-M-Forschungskonsortium
  • Einrichtung der Datenmanagement-Plattform als Speicherzentrum für Forschungsdaten und damit verbundener Analysemodule
  • Einrichtung von Datenübertragungspipelines zur Verbindung von Messgeräten und Feldbeobachtungen (z. B. Hyperspektralsensoren, meteorologische und ökologische Messstationen) mit der Datenspeicherinfrastruktur
  • Implementierung automatisierter Workflows zur reproduzierbaren Datenanalyse
  • Scheduling der einzelnen Workflow-Tasks über einen entsprechenden Dispatcher vorranging in hoch-skalierbaren Cloud-Computing-Umgebungen

Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) mit Bezug zum oben skizzierten Arbeitsfeld, z. B. im Fach (Umwelt-) Informatik oder vergleichbar
  • Kenntnisse in mindestens einer objektorientierten Programmiersprache
  • Kompetenz im Umgang mit großen und heterogenen Datensätzen
  • allgemeine Erfahrungen in der Modellierung und Datenanalyse sowie in der Erstellung von automatisierten workflows
  • spezielle Erfahrungen mit machine und deep learning sowie im cloud computing (HPC cluster, Parallelisierung)

Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Dirk Zeuss
Image

+49 6421-28 25962

Image

dirk.zeuss@uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 04.12.2022 über unten stehenden Button.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung