Ausschreibungs-ID: ZE-0151-ub-devops-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
04.12.2022

Img

Entgeltgruppe:
bis E 13 TV-H

Img

Befristung:
unbefristet

Img

Umfang:
Vollzeit

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

An der Universitätsbibliothek, Abteilung Digitale Dienste, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle als

DevOps-Spezialist*in für Open-Science-Anwendungen

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.
 
Im Sachgebiet „Forschungsnahe E-Dienstleistungen“ entwickelt und betreibt die Universitätsbibliothek digitale Infrastruktur für wissenschaftliche Anwendungen. Unseren Schwerpunkt bilden Angebote zur Unterstützung von Open Science für die gesamte Breite der universitären Fachkulturen sowie die Verfügbarmachung und dauerhafte Sicherung von digitalisiertem Kulturgut. Unsere Leistungen bündeln wir gemeinsam mit dem Hochschulrechenzentrum und der Stabsstelle Forschungsdatenmanagement im Servicezentrum digital gestützte Forschung.
 
Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches, innovatives Tätigkeitsfeld in einer angenehmen und kollegialen Arbeitsatmosphäre. Ihre Aufgaben zeichnen sich besonders durch die enge Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team sowie mit Forschenden und Lehrenden aller Fächer der Philipps-Universität aus. Wir schätzen und fördern Eigenverantwortung, Kreativität und Engagement in der Konzeption, der agilen Entwicklung und dem nachhaltigen Betrieb unserer Dienste.

Ihre Aufgaben:

  • (Weiter-)Entwicklung und Betrieb forschungsnaher digitaler Dienste der Universitätsbibliothek, insbesondere von Repositorien für die Speicherung und Präsentation von Forschungsdaten und digitalen Sammlungen
  • Konzeption, Entwicklung und Betrieb von Schnittstellen der genannten Dienste zu übergeordneten Nachweissystemen sowie zu sonstigen Systemen in der IT-Infrastruktur der Universität
  • Beratung und Unterstützung von Forschenden bei der Nutzung digitaler Dienste im Rahmen des Servicezentrums digital gestützte Forschung, insbesondere mit dem Schwerpunkt „Open Science“

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Informatik, im Bereich der Digital Humanities oder eines naturwissenschaftlichen Faches
  • sehr gute Kenntnisse und ausgeprägte Erfahrungen in der Programmierung web-basierter Anwendungen (z. B. unter Java, Python inkl. entsprechender Frameworks)
  • gute Kenntnisse und entsprechende Erfahrungen in Bezug auf Methoden und Werkzeuge der (Open-Source-)Softwareentwicklung, insbesondere zu Versionskontrollsystemen, Continuous Integration/Delivery
  • Kenntnisse einschlägiger forschungsnaher Softwaresysteme (z. B. DSpace, OJS) und Infrastrukturen (DataCite bzw. Crossref, ORCID)
  • hohes Interesse und Motivation zur Unterstützung wissenschaftlicher Arbeitsprozesse
  • analytisches und kreatives Denkvermögen, ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

Kontakt für weitere Informationen

Herr Tobias Müllerleile (Abteilungsleiter Digitale Dienste)
Image

+49 6421-28 25210

Image

tobias.muellerleile@ub.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 04.12.2022 über den unten stehenden Button.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung