Ausschreibungs-ID: fb04-0037-wmz-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
02.10.2022

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
bis 30.06.2024

Img

Umfang:
Vollzeit

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Psychologie, Arbeitseinheit Verhaltensneurowissenschaft, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2024 eine drittmittelfinanzierte Vollzeitstelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen. Die Stelle ist im Sonderforschungsbereich SFB 289 „Treatment expectation: the impact of expectation on health outcome, Teilprojekt A09“ angesiedelt.

Das Teilprojekt A09 “Effects of positive and negative prior treatment experience on antidepressant response in rats: from behavior to neurobiological mechanisms“ beschäftigt sich tierexperimentell mit Placebomechanismen bei antidepressiver Therapie.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Auswertung von verhaltenspharmakologischen Tierversuchen
  • neurobiologische Messungen und Interventionen

Es handelt sich um eine Projektstelle, die nicht nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet wird.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Psychologie, Biologie, Neurowissenschaften oder vergleichbar
  • mindestens sehr gute Promotion
  • Nachweis für tierexperimentelle Sachkunde (FELASA-äquivalent)
  • mehrjährige Forschungserfahrung mit Labornagern (Messung von Verhalten unter Verwendung genetischer und pharmakologischer Manipulationen, idealerweise des serotonergen Systems)
  • mehrjährige Erfahrung mit der Messung von Ultraschallvokalisation bei Labornagern im Bereich Verhalten notwendig
  • einschlägige wissenschaftliche Publikationen werden erwartet
  • substantielle Kenntnisse in Office-Programmen, SPSS, Avisoft und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Markus Wöhr
Image

+49 6421 28-23612

Image

woehrm@staff.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 02.10.2022 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID an den Fachbereich Psychologie, AE Verhaltensneurowissenschaft, Prof. Dr. Markus Wöhr, woehrm@staff.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht