Ausschreibungs-ID: fb20-0023-ta-2023

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
12.02.2023

Img

Entgeltgruppe:
bis E 9a TV-H

Img

Befristung:
31.12.2024

Img

Umfang:
Teilzeit (50 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Medizin, Interdisziplinäres Kopf-Hals-Onkologisches Labor, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Direktor Prof. Dr. Dr. Andreas Neff, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2024 eine Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Technische*r Assistent*in (MTA, BTA, PTA oder CTA)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an einem Kooperationsprojekt zusammen mit den Forschungslaboren der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie sowie der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie
  • Kultivierung von Tumorzelllinien zum Zwecke des Einsatzes bei strahlenbiologischen Experimenten sowie Support vor Ort während der Bestrahlung und Mitarbeit bei der Analyse der strahlenbiologischen Effekte
  • SDS-PAGE und Western Blot Analysen, qPCR, Immunzytochemie sowie Durchflusszytometrie
  • Unterstützung bei den Analysen zur Auswirkung der Bestrahlung auf den Metabolismus der Tumorzellen unter Einsatz des Metabolic-Flux Analyser „Seahorse XFe96“
  • Mitbetreuung und Support von Student*innen und Doktorand*innen des Interdisziplinären Kopf-Hals-Onkologischen Labors
  • administrative und organisatorische Arbeiten

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-, Biologisch-, Pharmazeutisch- oder Chemisch-Technische*r (Labor-)Assistent*in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Teamfähigkeit ist bei diesem multidisziplinären Projekt von großer Bedeutung
  • Erfahrungen in der Zellkultur, allgemeine Kenntnisse eines molekular- und zellbiologisch arbeitenden Labors sowie die Bereitschaft und das Interesse neue Methoden zu erlernen
  • Erfahrungen im Labormanagement (Organisation, Bestellungen) sind vorteilhaft
  • Englischkenntnisse sowie Kenntnisse in den Microsoft Office Anwendungen MS Word, MS Excel und MS Powerpoint sind erwünscht

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Dr. Andreas Neff
Image

+49 6421-58 63237

Image

neffa@med.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 12.02.2023 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID in einer PDF-Datei an neffa@med.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht