Ausschreibungs-ID: fb03-0013-wmz-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
18.10.2022

Img

Bewerbungsfrist:
21.08.2022

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
bis 17.10.2026

Img

Umfang:
Vollzeit

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet exzellente Lehre für rund 22.000 Studierende. Mit Forschung in der Breite der Wissenschaft stellt sie sich den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Institut für Philosophie, Professur für Geschichte der Philosophie und Professur für Theoretische Philosophie, ist zum 18.10.2022 befristet bis zum 17.10.2026, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, mit der Option einer Verlängerung nach erfolgreicher Evaluation, eine Vollzeitstelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoktorand*in)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre in den Bereichen Geschichte der Philosophie und Theoretischen Philosophie
  • erwünscht ist ein historischer Schwerpunkt im 19./20. Jahrhundert
  • systematisch ein Schwerpunkt in Hermeneutik, Metaphysik und Metaphilosophie
  • Kenntnisse im Bereich Ästhetik erwünscht

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle mit dem Ziel der Berufbarkeit auf eine Professur (Habilitation oder Habilitationsäquivalenz). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 2 WissZeitVG.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar), die Promotion im Fach Philosophie
  • sehr gute Kenntnisse in den oben genannten Schwerpunktbereichen
  • erwartet werden die Bereitschaft zur Entwicklung eines eigenen Forschungsprojekts
  • umfangreiche Erfahrungen in der eigenständigen Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • gute Englischkenntnisse

Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Alexander Becker und Prof. Dr. Winfried Schröder
Image

+49 6421-28 21375 und +49 6421 28-21340

Image

alexander.becker@staff.uni-marburg.de und wschroed@staff.unimarburg. de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 21.08.2022 unter Angabe der Kennziffer fb03-0013-wmz-2022 an den Dekan des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Prof. Dr. Alexander Becker, in einer PDF-Datei an jobsfb03@staff.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht