Ausschreibungs-ID: fb13-0027-wmz-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
19.02.2023

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
2 Jahre

Img

Umfang:
Vollzeit

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Physik, Arbeitsgruppe Halbleiterspektroskopie, Prof. Dr. Marina Gerhard, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für 2 Jahre, soweit keine Qualifizierungszeiten anzurechnen sind, eine

Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (Postdoc)

in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Die Nachwuchsforschungsgruppe Halbleiterspektroskopie untersucht die optischen Eigenschaften und die Anregungsdynamik von organischen und hybriden Halbleitern und Heterostrukturen, wobei unser besonderes Interesse der Exziton-Dynamik, Exziton-Transportmechanismen, sowie Prozessen an inneren Grenzflächen gilt. Unsere Gruppe ist in zwei DFG-geförderte Verbundprojekte (SFB 1083, FOR 2824) involviert, wodurch eine enge Zusammenarbeit mit Experten auf dem Gebiet der Präparation von Halbleitermaterialien und im Bereich der Theorie besteht. Durch dieses Netzwerk bieten sich für Nachwuchswissenschaftler*innen innerhalb und außerhalb der Universität vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Darüber hinaus besteht an der Universität Marburg ein hervorragendes Angebot von Programmen (z.B. MARA) für die individuelle Karriereentwicklung während der Qualifizierungsphase.

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre
  • Unterstützung beim Aufbau eines neuen Spektroskopie-Labors
  • Ansprechperson für Promovierende und Studierende (Unterstützung von Experimenten, Betreuung von Abschlussarbeiten, etc.)
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Publikationen und Drittmittelanträgen
  • Vertretung der Arbeitsgruppe gegenüber Kollaborationspartnern und auf internationalen Konferenzen

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifizierungsstelle zum Erwerb weiterer wissenschaftlicher Kompetenzen (z. B. Vorbereitung auf eine nachfolgende Qualifikationsphase, Erweiterung der Lehrerfahrung, und Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse). Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG.

Ihr Profil:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Physik oder einer vergleichbaren Disziplin und eine sehr gut abgeschlossene Promotion
  • Erfahrung mit mindestens einer dieser experimentellen Methoden: Zeitaufgelöste Photolumineszenz-Spektroskopie, andere Methoden der Kurzpulsspektroskopie oder (optische) Spektroskopie bei tiefen Temperaturen
  • einschlägige Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften (Peer-Review)
  • Erfahrungen im Bereich der Lehre
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse der Programmiersprache Python sind von Vorteil

Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Marina Gerhard
Image

+49 6421-28 24303

Image

marina.gerhard@physik.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 19.02.2023 unter Angabe der o. g. Ausschreibungs-ID in einer PDF-Datei an halbleiterspektroskopie@physik.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht