Ausschreibungs-ID: fb09-0023-pma-2024

Image
Img

Eintrittstermin:
01.11.2024

Img

Bewerbungsfrist:
04.08.2024

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
2 Jahre

Img

Umfang:
Teilzeit (50 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften, Institut für Germanistische Sprachwissenschaft, Arbeitsgruppe Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, ist zum 01.11.2024 befristet auf 2 Jahre eine drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Projektmitarbeiter*in

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Im Rahmen des Drittmittelprojekts „Digitalisierung der Wissenschaftlichen Weiterbildung“ soll eine umfassende Digitalisierungsstrategie für die drei weiterbildenden Studienprogramme Master DaF-online, ZQ BSK und ZQ Alpha entwickelt, umgesetzt und evaluiert werden. Der/die Projektmitarbeiter*in soll ein Digitalisierungskonzept für die Weiterbildungsprogramme erstellen und die Umsetzung der digitalen Prozesse in der Arbeitsgruppe leiten und betreuen.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Antragstellung beim BAMF für das Digitale Qualitätssiegel für die ZQ BSK und ZQ Alpha
  • Recherche und Analyse der Anwendbarkeit neuer digitaler Technologien in den bestehenden Studienprogrammen der wissenschaftlichen Weiterbildung
  • technische Implementierung unterschiedlicher digitaler Tools in die Weiterbildungsprogramme, insbesondere das Tool VEO (Videoenhanced Observation) zur videobasierten Unterrichtsbeobachtung
  • Begleitung der didaktisch-methodischen Umsetzung digitaler Lehr-/Lernformate in Zusammenarbeit mit dem Lehrteam
  • aktive Teilnahme an Fortbildungen sowie eigenständige Durchführung von Schulungen des Lehrteams als Multiplikator*in
  • Unterstützung bei der Erstellung von Handreichungen und Informationsmaterialien für die digital gestützte Lehre
  • Systematische Auswertung und Optimierung digital gestützter Lehr-/Lernprozesse in den verschiedenen Weiterbildungsprogrammen

Es handelt sich um eine Projektstelle, die nicht nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet wird.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Deutsch als Fremdsprache
  • nachweisbare didaktische Erfahrung im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung
  • Erfahrung im Projektmanagement, insbesondere in der Koordination von weiterbildenden Studienprogrammen
  • Kenntnisse und Lehrerfahrungen mit digitalen Lernumgebungen (ILIAS, Zoom, VEO) und idealerweise auch mit integrierten Campus-Management-Systemen wie z. B. Marvin

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Kathrin Siebold
Image

+49 6421-28 24892

Image

kathrin.siebold@uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 04.08.2024 über den unten stehenden Bewerbungs-Button.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung