Ausschreibungs-ID: fb20-0166-koord-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
21.08.2022

Img

Entgeltgruppe:
bis E 13 TV-H

Img

Befristung:
bis 30.06.2025

Img

Umfang:
Teilzeit (75 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet exzellente Lehre für rund 22.000 Studierende. Mit Forschung in der Breite der Wissenschaft stellt sie sich den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Medizin, Comprehensive Cancer Center (CCC), Direktor: Prof. Dr. Thomas Wündisch, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2025 eine drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Mitarbeiter*in für die wissenschaftliche Koordination im Onkologischen Spitzenzentrum

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Seit 2021 wird das CCC Marburg als Mitglied des CCC Konsortiums UCT Frankfurt-Marburg als Onkologisches Spitzenzentrum von der Deutschen Krebshilfe (DKH) gefördert (https://uct-frankfurt-marburg.de) und ist von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifiziert.

Ihre Aufgaben:

Zu Ihren Aufgaben gehören die Koordination übergeordneter Projekte in den Bereichen Molekulares Tumorboard und klinische Studien. In den betreuten Projekten fungieren Sie als zentrale Ansprechperson. Weitere Aufgaben sind die Antragstellung und das Berichtswesen bei Drittmittelgebern (z. B. Deutsche Krebshilfe), Herstellung von Auswertungen und Analysen sowie von Statistiken, die Vor- und Nachbereitung von standortübergreifenden Meetings und Videokonferenzen sowie die Übernahme von spezifischen Projektaufgaben.

Ihr Profil:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes natur- oder gesundheitswissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar), strukturiertes, eigenständiges Arbeiten und eine konzeptionelle Mitarbeit. Erwartet werden eine hohe soziale, kommunikative und fachliche Kompetenz, Teamfähigkeit sowie sehr gute Englischkenntnisse. Erfahrung in der Antragstellung bei Drittmittelgebern sowie im Projektmanagement ist erwünscht. Gute EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Durch Ihre Aufgaben bzw. organisatorische Zuordnung besteht Kontakt zur Patient*innen-Versorgung. Daher wird für die Besetzung der Stelle der Nachweis einer Immunisierung gegen COVID-19 und Masern gemäß IfSG vorausgesetzt.

Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Landesticket mit kostenfreier Nutzung des ÖPNV innerhalb Hessens, betriebliche Altersvorsorge, Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Hochschulsport) sowie flexible Arbeitszeiten mit teilweiser Tätigkeit im Home Office werden angeboten.

Kontakt für weitere Informationen

Prof. Dr. Thomas Wündisch
Image

+49 6421 58-62729

Image

thomas.wuendisch@staff.uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 21.08.2022 unter Angabe der Kennziffer fb20-0166-koord-2022 an den Fachbereich Medizin, Philipps-Universität Marburg, Comprehensive Cancer Center, Prof. Dr. Thomas Wündisch, Baldingerstraße, 35043 Marburg oder als eine PDF-Datei an thomas.wuendisch@staff.uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht