Ausschreibungs-ID: fb04-0045-wmz-2022

Image
Img

Eintrittstermin:
nächstmöglich

Img

Bewerbungsfrist:
27.11.2022

Img

Entgeltgruppe:
E 13 TV-H

Img

Befristung:
30.06.2025

Img

Umfang:
Teilzeit (75 %)

Die 1527 gegründete Philipps-Universität bietet vielfach ausgezeichnete Lehre für rund 22.000 Studierende und stellt sich mit exzellenter Forschung in der Breite der Wissenschaft den wichtigen Themen unserer Zeit.

Am Fachbereich Psychologie, AG Klinische Psychologie und Psychotherapie, Leitung Prof. Winfried Rief, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2025 im DFG-Projekt „iHEART“ eine drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (75 % der regelmäßigen Arbeitszeit) als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Das Forschungsvorhaben/Drittmittelprojekt „ iHEART“ ist eine Multicenter-Studie, bei der Placebo-Mechanismen klinisch genutzt werden sollen, um das Behandlungsergebnis nach einer Herz-Op zu verbessern. Konkret soll die Durchführbarkeit und Akzeptanz einer internet-gestützten erwartungsoptimierenden Intervention für Patient*innen vor operativen Eingriffen in der Herzchirurgie untersucht werden.

Was wir bieten: Spannende, herausfordernde und vielseitige Aufgaben, ein tolles und großes Team sowie viele Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung und Verantwortungsübernahme. Bei Interesse und Qualifikation besteht die Möglichkeit der Mitbeteiligung am postgradualen Ausbildungsgang Psychotherapie sowie in der Psychotherapie-Ambulanz.

Ihre Aufgaben:

  • operative Projektleitung am zentralen Standort Marburg
  • Organisation der gesamten Studienabläufe, Kommunikation mit und Betreuung der weiteren Standorte
  • Interventionsentwicklung
  • Schulungen für beteiligte Studientherapeut*innen
  • Sicherstellung der Studienqualität
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt, Kongressbeiträge und Erstellung von Publikationen

Es handelt sich um eine Projektstelle, die nicht nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet wird.

Ihr Profil:

  • sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Psychologie oder verwandten Fächern sowie vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Klinische Psychologie und Psychotherapie, e-Mental Health und/oder Verhaltensmedizin
  • Promotion oder weit fortgeschrittenes Promotionsvorhaben
  • abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Psychotherapie-Ausbildung mit Approbation (PPT) und Erfahrungen in der Durchführung klinischer Studien sind von Vorteil
  • Begeisterung für verhaltensmedizinische Fragestellungen werden genauso erwartet, wie sehr gute Englisch-Kenntnisse und Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten

Durch Ihre Aufgaben bzw. organisatorische Zuordnung besteht Kontakt zur Patientinnen-/Patientenversorgung. Daher wird für die Besetzung der Stelle der Nachweis einer Immunisierung gegen COVID-19 und Masern gemäß IfSG vorausgesetzt.

Kontakt für weitere Informationen

Dr. Stefan Salzmann
Image

+49 6421-28 23350

Image

stefan.salzmann@uni-marburg.de

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Als familienfreundliche Hochschule unterstützen wir unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 27.11.2022 unter Angabe der o. g. Kennziffer in einer PDF-Datei an stefan.salzmann@uni-marburg.de.

Zurück zur Übersicht